Aktuelles

Mitarbeiter unserer Geschäftsbesorgers spendeten allerhand Nützliches für Flüchtlingsfamilien in Warmensteinach

14.06.2015

Eine ganze Lkw-Ladung mit Haushaltsutensilien, Kleidung, Spielsachen und Vielem mehr wie Kinderwagen und Skateboard hat Angelika Steuer, hauptamtliche Flüchtlingsbetreuerin in Warmensteinach, von Bamberg zu uns ins Fichtelgebirge zu ihren „Schützlingen“ bringen können. Mitarbeiter des kirchlichen Wohnungsunternehmens Joseph-Stiftung hatten mit die nützlichen Dinge im Kollegenkreis gesammelt.

Tüchtig zu schleppen hatten die Helfer bei der Sammlung unter den Mitarbeitern der Joseph-Stiftung für die Flüchtlingsfamilien in Warmensteinach. │ Foto: Roland Schramm Roland Schramm hatte zu entsprechenden Spenden aufgerufen. Schramm leitet bei der Joseph-Stiftung die Abteilung „Geschäftsbesorgungen Genossenschaften“ und ist zugleich bei uns seit 2012, als wir einen Geschäftsbesorgungsvertrag schlossen,  als geschäftsführender Vorstand tätig.

Sofort nachdem im Vorjahr bekannt geworden war, dass im ehemaligen Warmensteinacher Gasthof Puchtler Kriegsflüchtlinge bzw. Asylbewerber untergebracht werden, hatten wir eine Patenschaft übernommen, um zur Finanzierung von Deutschkursen und von Onlinekontakten in die alte Heimat beizutragen. Seither beteiligt sich unser Unternehmen regelmäßig an Aktionen für und mit den ausländischen Neubürgern in Warmensteinach.

Ihre Solidarität zeigten nun auch die Mitarbeiter des „Geschäftsbesorgers“. Menschen glücklich zu machen, ist eben ansteckend. Wer sich zudem engagieren möchte, kann sich melden bei Roland Schramm: E-Mail-Kontakt